Martin Bakura ist 13 Jahre alt. Seine Hobbies sind Fußball, Zeichnen, Video- und Kartenspiele. Natürlich liest Martin Bakura sehr, sehr viel. Und über die Bücher, die er liest, will er hier immer wieder mal berichten. 

"Bakura" ist natürlich ein Pseudonym.

Hier nun beschreibt Martin Bakura zum ersten Mal die Bücher, die er im Augenblick gerne liest.


Percy Jackson

Die Percy-Jackson-Buchreihe lese ich aufgrund des großen geschichtlichen Wissens, den man durch das Lesen dieser Buchreihe erwerben kann. 

Im Buch geht es zusammenfassend um die Hauptperson Percy Jackson, Sohn des griechischen Meeresgottes Poseidon. 

Mit seiner Freundin Anabeth und seinem Freund Grover trifft Percy Jackson auf sogenannte "Halbblute". Das sind Kinder eines Gottes oder einer Göttin mit einer sterblichen Person, also einem Menschen. Sie erleben aufregende Abenteuer, sie sind auf der Flucht vor Monstern, kämpfen mit Titanen und müssen sich auch in einer Schlacht um ein antikes Labyrinth beweisen.


Das zweite Buch, von dem ich begeistert bin, ist:


Woowalkers/Seawalkers:

In dieser Buchreihe geht es um Jugendliche, die sich in verschiedene Tiere verwandeln können, also Gestaltswandler sind. In der ersten Buchreihe "Woodwalkers" verwandeln sie sich in Landtiere und in der zweiten Buchreihe "Seawalkers" in Wassertiere.

Also, in der ersten Buchreihe verwandelt sich der junge Carag in einen Puma. Carag lebte viele Jahre zunächst als Puma in den Bergen der Everglades. Nun besucht er eine Schule, die ausschließlich für Gestaltswandler gedacht ist. Carag besucht diese Schule, um sich an sein neues Leben: halb Mensch, halb Tier, zu gewöhnen.

In der ersten Buchreihe wird über Carags interessanten und witzigen Schullalltag berichtet sowie über den Plan, den Craigs ehemaliger Mentor Andrew Milling hat, den "großen Tag der Rache". Um was es sich hier genau handelt, das wird hier nicht verraten.


In der zweiten Reihe geht es um Tiago, der sich ebenfalls an seine neue Gestalt, der eines Tigerhaies, gewöhnen muss. Dies gelingt anfangs recht gut, jedoch erschrecken sich einige Klassenkameraden so sehr, dass es immer wieder zu Schwierigkeiten kommt. Doch mit der Zeit gewinnt der junge Tigerhai-Wandler Tiago neue gute Freunde.

Leider klappt das mit dem Eingewöhnen aber doch nicht so gut, denn immer öfter versucht die reiche Mutter einer Klassenkameradin, namens Lydia Lennox, dem Tigerhai-Wandler Tiago das Leben zu erschweren.

Dadurch kommt es natürlich auch immer wieder zu neuen Abenteuern, die genau dieses Buch besonders lesenswert machen und die Spannung erhöhen.